Energieberatung mit eza!

Telefonische Energieberatung – eza! und Verbraucherzentrale reagieren auf Corona

Trotz Corona-Krise läuft die gemeinsame Energieberatung von eza! und der Verbraucherzentrale Bayern weiter – ab sofort telefonisch unter 0831 960286-0.

Bis voraussichtlich 20. April 2020 bleiben das eza!-Haus und die dortige Energieberatung geschlossen. Gleiches gilt für die Energieberatung in den Beratungsstellen, die von eza! und der Verbraucherzentrale Bayern in zahlreichen Allgäuer Kommunen betrieben werden.

Bereits vereinbarte Vor-Ort-Beratungen in Form von Energie-Checks werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben und bei Bedarf durch eine telefonische Beratung ergänzt. Beratungskunden, die einen Termin vereinbart hatten, werden vom eza!-Team oder ihrem Energieberater kontaktiert.

Weitere Infos: www.eza-allgaeu.de

eza! und Verbraucherzentrale arbeiten bei Energieberatung zusammen

Weiterhin kostenlose Tipps in der Beratungsstelle in Scheidegg – zusätzlich auch Energiechecks vor Ort

Die Verbraucherzentrale Bayern und das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) bieten seit Anfang des Jahres gemeinsam Energieberatungen im Allgäu an. Die bisherigen rund 40 Beratungsstellen von eza! werden als gemeinsame Beratungsstützpunkte der Verbraucherzentrale Bayern und eza! weitergeführt, so auch in Scheidegg. Dort bekommen auch künftig die Bürger nach vorheriger Anmeldung (Telefon 08381 895-31 /-32) kostenlos Tipps zum Bauen und Sanieren sowie zum Einsatz erneuerbarer Energien.

Neben der klassischen Beratung in der Beratungsstelle bieten eza! und Verbraucherzentrale auch Beratungen bei den Bürgern zu Hause an, sogenannte Energie-Checks. Alle Beratungsangebote in der Kooperation mit der Verbraucherzentrale werden vom Bundeswirtschaftsministerium bis auf einen Eigenanteil finanziert. Dieser Eigenanteil wird für die Energieberatung in den Beratungsstellen von den beteiligten Kommunen getragen, so dass das Angebot auch für die Bürger der Gemeinde Scheidegg kostenlos ist.

Nur bei der Beratung zu Hause zahlt der Verbraucher je nach Art des Checks einen Eigenanteil von 10 bis 40 Euro. Zu den Vor-Ort-Beratungsangeboten zählt der Basis-Check. Hier stehen der Strom- und Wärmeverbrauch im Mittelpunkt. Es werden einfache und kostengünstige Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen sich die Energiekosten senken lassen. Beim Gebäude-Check, der sich gezielt an Hauseigentümer richtet, beurteilt der Energieberater den Strom- und Wärmeverbrauch, die Heizungsanlage sowie die Gebäudehülle des Wohnhauses. Das Heizsystem mit Niedertemperatur- oder Brennwertkessel, Wärmepumpe oder Fernwärme wird im Rahmen des Heiz-Checks detailliert geprüft. Und beim Solarwärme-Check untersucht der Energieberater, ob Speicher und Sonnenkollektoren zusammenpassen, die Solaranlage gut arbeitet und richtig mit dem Heizkessel kommuniziert. Einzelne, spezifische Energieprobleme – zum Beispiel rund um das Thema Sanierung, Dämmung oder Haustechnik – werden im Detail-Check geklärt.

Beratungsort: Rathausplatz 6, Hintereingang

Beratungstag: 4. Donnerstag im Monat

Beratungszeit: 16 – 18 Uhr

Energieberater: Thomas Kubeth

Anmeldung unter: 08381 895-31 /-32

Weitere Infos unter www.eza-allgaeu.de